Die NAJU baut mit an der NABU Benjeshecke

Wir bauen eine Benjeshecke oder: Mit dem NAJU-Express zu den Wasserspielen

 Am 09.03.2017 errichtete die NAJU-Xanten Donnerstag-Gruppe eine ca. 15 m lange Benjeshecke.

Nachdem im Zuge der Kopfweidenpflege bei dem Nabu-Mitglied Hans-Josef Biesemann eine 165m lange Benjeshecke errichtete wurde, kam die Idee auf, mit der NAJU-Xanten ebenfalls eine schöne Benjes-Hecke zu errichten.

Rechtzeitig hörte es auf zu regnen, so dass am 09.03.2016 mit 9 Kindern und 5 Helfern losgelegt werden konnte. Durch Horst wurde kurz an der großen Hecke die Idee erklärt, und schon ging es los. Der kleine See, im Bereich der neu aufzuschichtenden Hecke, war eher ein Problem für die Erwachsenen, die Kinder hatten einen Riesenspaß. Mit Paletten und Knüppeldamm wurde ein kleiner Arbeitslaufsteg vorbereitet, so dass das meiste Wasser außerhalb der Gummistiefel blieb.

Während der Arbeit an der Hecke konnte nacheinander jedes Kind mit Beil und Sägen (Baumbügelsäge und Astsäge mit Japan-Schliff) einen Weidenstab mit scharfer Spitze herstellen. So bekam jede(r) das Gefühl für das Werkzeug und besonders wichtig, eine Anleitung, wie man sicher und verletzungsfrei arbeitet.

Das Taxi von Hans Josef zum leckeren Kakao
Das Taxi von Hans Josef zum leckeren Kakao

Pünktlich zur kleinen Pause tauchte der NAJU Express (gefahren durch Hans-Josef) auf, um die Kinder in die Halle zu fahren, wo schon ein leckerer Becher Kakao (auch hier hatte Hans-Josef etwas vorbereitet) und Sitzgelegenheiten auf Strohballen warteten. In der Pause konnten die Kinder das neu geborene Lamm und die Hühner (mit Eiersammeln) besuchen.

Nach der Pause ging es mit dem NAJU-Express wieder zur Hecke und es wurde bis zum Ende noch kräftig gearbeitet, so dass eine richtig tolle Hecke entstand. Die Kinder konnten glücklich und mehr oder weniger trocken an die Eltern übergeben werden.

 

Vielen Dank an Sophia, Hans Josef, Solveig und Horst für die tolle Unterstützung.

 

Lassen wir die Hecke und die Natur mal machen. Vielleicht ist in 8, 16, 24, oder 32 Jahren einer der Kinder bei der regelmäßigen Kopfbaumpflege mit dabei; dann kann sie/er sagen: „Die Benjes-Hecke habe ich 2017 mit errichtet“.

 

P.S. Auch die Eltern hatten mit der Schlagloch-Anfahrt ein tolles Abenteuer

 

Kontrolle im Frühjahr 2018

In Frühjahr 2018 wurde die im letzten Jahr von der NAJU- und NABU-Gruppe Xanten gebaute Benjeshecke kontrolliert und mit frischen Gesträuch wieder aufgefüllt. Alle waren erstaunt, wie sich die Hecke entwickelt hat.

Wie sieht es 2019 aus?

Im Januar 2019 haben wir unter der Anleitung von Horst Redmer unsere jährliche Kontrollaktion durchgeführt und die Hecke wieder gut in Schuss gebracht. Im Schnee haben wir auch Tierspuren von Rehen und Hasen gefunden.